Bewusst Essen - mit allen Sinnen geniessen

Achtsamkeit, Genuss mit allen Sinnen, eine Übung von 5-10 Minuten Dauer

 

Wann hast Du das letzte Mal eine Frucht oder überhaupt etwas zu Essen mit Deiner ganzen Aufmerksamkeit genossen? Nimm Dir heute eine Frucht, das kann eine Beere, eine Traube, eine Kiwi, eine Banane oder ein Apfel sein und widme Deine ganze Aufmerksamkeit dieser Frucht.

 

übrigens, mit einem Stück Schokolade ist die Übung natürlich auch machbar ;-) sehr lecker

 

Bewusst Essen - mit allen Sinnen geniessen (Dauer 5-10 Minuten - oder so lange du magst)

 

 

Nimm Dir 5-10 Minuten Zeit für diese Achtsamkeitsübung. Schau, dass Du Ruhe hast und nicht gestört wirst oder mach die Übung zu zweit oder mit der ganzen Familie (Kinder sind übrigens sehr offen für diese Art von Sinneserfahrungen).

 

Setz Dich bewusst an den Tisch oder auf den Boden und lege die Frucht vor Dich hin. Schau sie zuerst nur an. Wie sieht sie aus? Hat sie eine glatte Haut, Poren oder siehst Du kleine Härchen? Flecken? Wie ist die Farbe? Nimm zuerst nur über den Sinn des Sehens wahr.

 

Nimm die Frucht in die Hand. Wie fühlt sie sich an? Fein, grob, rauh? Ist sie kühl in Deiner Hand oder so warm wie Deine Hände? Spüre mit den Händen und halte die Frucht dann an Dein Gesicht, an Deine Lippen - fühlt es sich anders an? Wenn ja, wie anders? Nun rieche an der Frucht. Nach was riecht die Frucht? Löst das etwas aus bei Dir? Vielleicht kommen Erinnerungen aus Deiner Kindheit oder Erinnerungen an Ferien, fremde Länder, ...

 

Jetzt koste langsam, vielleicht zuerst nur mit der Zunge. Schmeckst Du schon etwas? Fühlt sich die Frucht anders an, als über die Berührung mit der Hand? Nun beiss hinein. Was schmeckst Du? Süss? Sauer? Kalt oder warm? Verändert sich der Geschmack beim kauen? Wird aus süss bitter oder sauer oder wird aus sauer süss? Wie ist die Konsistenz der Frucht? Ist sie weich oder hart? Hat sie Fasern? Hat sie Kerne? Eine Haut die etwas härter ist als das Fruchtfleisch? Schau, dass Du den Bissen nicht zu schnell kaust und herunterschluckst - vielleicht entgeht Dir sonst eine Veränderung des Geschmacks oder der Konsistenz. Geniesse und lass Deine Gedanken fliessen und schau wohin sie Dich tragen.

 

Wenn Du die Frucht gegessen hast, bleibe noch eine Weile sitzen und sei ganz bei Dir. Spüre nach - wie fühlst Du Dich? Hat Dich die Frucht erfrischt? Wurde der Geschmack vielleicht unangenehm durch das zu lange kauen? Was schmeckst Du noch und wo schmeckst Du noch etwas? Am Gaumen, auf der Zunge? Was empfindest Du, wenn Du mit der Zunge über die Lippen fährst?

 

Eine wunderschöne Übung, die man jederzeit überall machen kann und die mit vielen Lebensmitteln möglich ist.

Ich wünsche Dir viele genussvolle Momente!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0